Lei Meng

Lei Meng

Lei Meng wurde 1991 in China geboren und erhielt den ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren. Mit 13 Jahren trat sie in die Mittelschule des China Conservatory in Peking in die Klasse von Xiaofeng Zhang und Jingjing Lin ein und setzte dann ihr Studium an der Austrian-Chinese Music-University, einem Projekt der Universität Mozarteum und dem China Conservatory bei Prof. Klaus Kaufmann und seiner Assistentin Yao Lu fort. 2009 erhielt sie ein Stipendium, um in der Klasse von Klaus Kaufmann an der Universität Mozarteum in Salzburg zu studieren. Sie schloss dieses Studium mit dem Bachelor sowie dem Master (Solistenausbildung) mit Auszeichnung ab. Danach machte sie auch den Bachelor in IGP (Instrumental-und Gesangspädagogik). Sie arbeitete auch als Assistentin von Klaus Kaufmann.  2014 studierte sie im Rahmen des Erasmus Austauschprogrammes ein Jahr am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris in der Klasse von Michel Béroff.
Lei Meng gewann zahlreiche nationale chinesische Preise und wurde regelmäßig zu Festivals eingeladen. Beim Wasserburger Klaviersommer arbeitet sie regelmäßig als Assistentin von Klaus Kaufmann.
Am Mozarteum erhielt sie 2009 den 2. Preis beim internen ’’Mozartpreis’’. 2011 gewann sie den 4. Preis beim internationalen Pianorama Wettbewerb in Aarhus, Dänemark und 2016 den 3. Preis in Porto, Portugal.
Sie spielte gemeinsam mit Professoren des Mozarteums die Konzerte Bachs für 2, 3 und 4 Klaviere und Orchester auf DVD ein.