Grassau mit Blick auf den Schnappenberg, © Markt Grassau

Nachtragshaushalt

Amtliche Bekanntmachung Nr. 188/2017


N a c h t r a g s h a u s h a l t s s a t z u n g
des Marktes Grassau (Landkreis Traunstein)
für das Haushaltsjahr 2017

Aufgrund des Art. 68 Abs. 1 in Verbindung mit Art 63 ff. der Gemeindeordnung erlässt der Markt Grassau folgende Nachtragshaushaltssatzung:


§ 1

Der als Anlage beigefügte Nachtragshaushaltsplan wird hiermit festgesetzt; dadurch werden

        erhöht um
EUR    vermindert um EUR    und damit der Gesamtbetrag des Haushaltsplans einschl. der Nachträge
                gegenüber bisher EUR    auf nunmehr EUR verändert
a)    im Verwaltungshaushalt                
    die Einnahmen    733.200    59.200    13.462.385    14.136.385
    die Ausgaben    767.500    93.500    13.462.385    14.136.385
b)    im Vermögenshaushalt                
    die Einnahmen    501.000    2.149.500    5.174.900    3.526.400
    die Ausgaben    733.300    2.381.800    5.174.900    3.526.400


§ 2

Diese Nachtragshaushaltssatzung tritt mit dem 1. Januar 2017 in Kraft.


Grassau, 05.10.2017
Markt Grassau
Jantke
1. Bürgermeister


Nachrichtlich:

Die Regelungen über Kreditaufnahmen, Verpflichtungsermächtigungen und Höchstbeträge der Kassenkredite des Marktes Grassau und des Eigenbetriebs „Wasserwerk“ sowie die Steuerhebesätze werden durch diese Nachtragshaushaltssatzung nicht geändert.

Der Nachtragshaushaltsplan liegt ab dem 23.10.2017 eine Woche lang öffentlich im Rathaus, Zi.Nr. 19, aus.

Grassau, 05.10.2017
Markt Grassau
Jantke
1. Bürgermeister