Grassau - Pestsäule an der Bahnhofstraße in Reifing

Nummer: 18

Geschichte

Die Pestsäule wurde 1636 errichtet und erinnert an die verheerenden Pestepidemien in der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts, die auch das Achental heimsuchten.

Der Bildstock, der ursprünglich auf der gegenüberliegenden Straßenseite stand, musste mehrfach verlegt werden. Nach einer Renovierung wurde er 2016 an dem jetzigen neugestalteten, kleinen Platz wieder aufgestellt.

Die mit einem neuen Blechdach geschützte Laterne trägt ein Relief des Gekreuzigten, das heute stark verwittert, auf dem alten Foto aber noch gut zu erkennen ist (siehe unten Bildergalerie).


Quellen/Literatur

Kießling,Gotthard/Reiman,Dorit; Denkmäler in Bayern - Landkreis Traunstein S. 171, (Lindenberg 2007),
Ökomodell Achental e.V. (Hrg), Historischer Wanderführer - Auf den Spuren der Geschichte durch das Achental, (Schleching 2009)