Argenda Logo Neu, © Markt Grassau

Arbeitskreis Jugend-Familie-Senioren

Hilfe und Unterstützung für Jung und Alt

Miteinander - Füreinander!!!

Arbeitskreis-Sprecherin:
Rita Laxganger
Telefon: 08641/2636
E-Mail: rita.laxganger@gmx.de

Vertreterin:
Barbara Münz-Seidl
Telefon 08641/4530
 

Laufende Projekte:

  • "Helferkreis Schreibkram" ehrenamtliche, vertrauliche Hilfe beim Ausfüllen von Formularen und allgemeine schriftliche Angelegenheiten
    Info: Frau Marquardt, Telefon: 08641/3191
  • "Helferkreis Nachbarschaftshilfe" Ehrenamtliche, vertrauliche Hilfe wie z. B. Einkaufen, Arztbesuche, Fahrdienste, kurzfristige Kinderbetreuung etc.
    Info: Rita Laxganger 08641/2636 und Freundeskreis Diakonie 08641/7810
  • "Senioren Kaffeestammtisch" im Dorfladen Mietenkam jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat ab 15.00 Uhr

Bisherige Projekte:

  • Jung und Alt im Gespräch (Kriegserlebnisse) 19. Nov. 2003
  • Betroffene erzählen (Alkoholprobleme) 28. Jan. 2004
  • Betroffene erzählen (Alkoholprobleme) Wiederholung 24. März 2004
  • Hans Ring berichtet über seine Jugend im 3. Reich Mai 2004
  • Logo Wettbewerb für das Agenda21 Logo 25. u. 26. Juni 2004
  • Vorstellung des Projekts „Helf ma z’samm“ 25. u. 26. Juni 2004 mit Telefonvermittlung Roswitha Winkler, Tel.Nr.695738
  • Vortragsreihe:
  • Testament: (Thomas Halder, Bernau) 31. März 2005
  • Patientenverfügung: (Thomas Halder, Bernau) 7. April 2005
  • Grenzen setzen (Erziehung) 13. April 2005
    („Starke Eltern – starke Kinder“, Seminar Mqst.
    Frau Linke Poepperl)
  • Infostand mit den anderen Arbeitskreisen 24. April 2005
    Während des Georgi Marktes
  • Aktion Bergbad
    Mit dem AK Gewässerschutz und Natur, dem Ökomodell
    und anderen AK Mitgliedern am Bergbad tätig 30. Juli 2005
    um dieses zu einem Biotop mit Rundweg für Besucher
    zu gestalten.
  • Helf ma z’samm wird zu „Tauschring Chiemsee“. Juli 2005
    Wir brauchen keine Vermittlung mehr und sind dem Tauschring
    München (der Kosten wegen) angeschlossen.
  • Senioren Programm: Es werden Aktivitäten, die für Senioren März 2006 angeboten werden, zusammengefasst und in der Gemeindezeitung Spalte „Agenda21“ bekannt gegeben.
  • Gemeinsames Malen für Senioren mit Roswitha Winkler vom März 2006
    Kunstkreis, jeden Mittwoch Nachmittag im Pfarrheim.
    Jetzt nur noch nach telefonischer Vereinbarung. Tel. 08641/695738
  • Computer Kurs für Senioren von Angelika Deinhart Oktober 2006
    Informationstreffen Oktober 2006
    Angemeldet waren 10 Personen
  • 1. Bewerbungstraining für die oberen Klassen
    der Hauptschule Grassau (Lehrer: Hr.Alexander) 12. und 13. Febr. 2007
    Mit Hilfe der Aktivsenioren Region Traunstein
  • Daraus resultierte Jugendliche helfen Senioren im Seniorenheim.
    Das Projekt wurde Ende 2007 abgeschlossen
  • 2. Bewerbungstraining für die oberen Klassen 4. bis 6. Dezember 2007 mit Hilfe der Aktivsenioren Region Traunstein und 29. Januar 2008
  • Bewerbungsvorbereitungen: Vortrag von Joachim Mertens 26. Februar 2008
    In der Schule Grassau mit Musterschreiben für Bewerbungen
    und Lebenslauf, Verhalten, Benehmen, Kleidung usw.
    in den Klassen von Herr Alexander und Frau Wollrab
  • Muskel Aufbau Training für Senioren bei 4. März bis 6. Mai 2008
    Physiotherapeut Bauhofer in Grassau
    Jeden Dienstag von 9.30 bis 10.30 Uhr.
  • Bewegung auch im Alter 10. April 2008 Ein Vortrag von Rudi Gadamer mit Unterstützung Von Dr. Steinkuhl über Bewegung im Alter und wie R. Gadamer mit 64 Jahren anfing zu laufen und nach 1 Jahr Marathon in USA lief
  • Besteuerung von Renten und Pensionen 29. Mai 2008
    Informationsveranstaltung von Angelika Deinhard
    Mit Hilfe eines Steuerberaters
  • Geselliger Nachmittag für Senioren und Behinderte 6. Juni 2008
    Vorgeschlagen vom Pflege- und Sozialdienst Münch,
    Frau Müller und organisiert vom AK J.F.u.Senioren,
    Mit Hilfe von A. Drost (Behindertenbeauftr.)
    Schüler und Schülerinnen der Grassauer Schule
  • „Fest der Generationen“ 13. September 2008
    Herr Basovski, Pflegeleitung des Seniorenheims Grassau
    und Martina und Thomas Müller, Pflege- u. Sozialdienst
    Münch in Grassau planen mit unserer Hilfe auf dem Gelände
    der Florian Apotheke ein kleines Fest für Senioren und Behinderte und alle Bürger/innen die Lust haben mit zu machen.
  • Gründung Helferkreis "Schreibkram" 2010
  • Gründung Helferkreis Nachbarschaftshilfe 2011 Ehrenamtliche, vertrauliche Hilfe wie z. B. Einkaufen, Arztbesuche, Fahrdienste, kurzfristige Kinderbetreuung etc.. Info: Rita Laxganger 08641/2636 und Freundeskreis Diakonie 08641/7810
  • Abenteuerspielplatz in den Pfingstferien 2012 http://aspgrassau.wordpress.com
  • BRK Erstehilfekurs 2013
  • BRK Erstehilfekurs 2015

 

Aktuelles: