Achendelta, © Bovers Klaus

Ausschreibung

Für den Kurzgeschichten-Wettbewerb 2021/22 werden die besten Texte zum Thema Wildnis gesucht.

Teilnehmen können alle deutschsprachigen Autorinnen und Autoren. Für jede Teilnahme ist nur eine Einreichung möglich. Die vorgegebene Textlänge sollte zwischen 6000 und 9000 Zeichen (incl. Leerzeichen) umfassen. Angenommen werden Kurzgeschichten aller literarischen Genres.

Der Preis für die drei erstplatzierten Texte ist wie folgt dotiert:

  • Erster Preis 1.000,00 €
  • Zweiter Preis 500,00 €
  • Dritter Preis 300,00 €.

Für die Texte auf den Plätzen vier bis sechs gibt es ein Preisgeld von jeweils 200,00 €. Die sechs ausgezeichneten Autorinnen und Autoren werden zur Preisverleihung am 30. April 2022 für ein Wochenende in das Gästehaus der Sawallisch-Villa nach Grassau eingeladen. In der Villa findet auch die festliche Preisverleihung statt, zu der die Lesung der preisgekrönten Texte durch ihre Autorinnen und Autoren gehört.

Einsendeschluss ist der 30. November 2021.

Diese Website wird regelmäßig aktualisiert, hier werden Sie alles über künftige Termine, den Fortgang des Wettbewerbs und die Veranstaltung am 30. April 2022 erfahren.