Seilhüpf-Challenge, © GM Grassau / K. Gruber

Seilhüpf-Challenge

Seilhüpf-Challenge Staudach, © GM Grassau / J. Surm
Seilhüpf-Challenge Staudach

Die Seilspringchallenge in Staudach hat bereits statt gefunden. Gegen Ende des Schuljahres wird die Challenge auch in Grassau abgehalten. Wir sind schon gespannt, ob sich die Grassauer SchülerInnen genauso gut schlagen wie die Staudacher! :-)

Seilhüpf-Challenge der Grund- und Mittelschule Grassau

Bewegung im Distanzunterricht

Grassau (tb) – Schulsport ist leider nicht möglich. Oder? Vielleicht doch? Das dachte sich die Lehrerin und Vorstandsmitglied des Fördervereins der GM Grassau Carina Poebing-Wallentin. So entstand gemeinsam mit dem Förderverein der Schule in Kooperation mit dem Sporthaus Achental und dem sportbegeisterten Spender Simon Hangel die Seilhüpf-Challenge.

   Seilhüpfen macht nicht nur Spaß, es fördert auch die Kondition, Konzentration und Koordination. Zudem sind hier nach einigen Übungseinheiten auch schnell Erfolge zu verzeichnen. Der Förderverein hat nun für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Grundschul- und Mittelschulklassen Springseile besorgt. Die Klassenleiter der verschiedenen teilnehmenden Jahrgänge verteilten über 400 gespendete Seile an ihre Schützlinge. Nun wird kräftig geübt. Die Schüler der ersten Klassen sollen zehn Sprünge schaffen. In der zweiten Klasse sollten dann bereits 20 Sprünge möglich sein. Die Anzahl der Sprünge wird mit der Klassenstufe mal zehn multipliziert, so dass letztlich Schüler der zehnte Jahrgangsstufe 100 Sprünge erreichen sollen. Aus der Einzelaktion soll, sobald dies möglich ist, eine Gemeinschaftsaktion werden. So ist vorgesehen, dass sich die Seilartisten dann zurück im Präsenzunterricht in der Schule auf einem großen Platz treffen, um ihre neuen Fähigkeiten zu zeigen. Jetzt heißt es, die Zeit nützen und fleißig üben!

   Dieser Challenge kommt bei den Schülern so gut an, dass sich bereits weitere Klassen angemeldet haben und neue Springseile geordert wurden. Fast die gesamt Schule beteiligt sich an dieser Challenge. Noch mehr Spaß würde es den Kindern sicherlich bereiten, wenn sich auch die Geschwister und die Eltern am Seilspringen beteiligen. Der Anreiz zu üben, wäre bei dieser generationenübergreifenden Sportart dann sicher noch größer, davon ist die engagierte Lehrerin überzeugt. Tb