Luftbild Grassau Zentrum, © Hans Vodermeier, Publicdesign

Reifinger See - Ge- und Verbote

Amtliche Bekanntmachung Nr. 109/2019

Der Reifinger See hat sich mittlerweile insbesondere während der Badesaison zu einem beliebten und attraktiven Erholungsgebiet für Besucher aus Nah und Fern entwickelt. Im Interesse eines rücksichtsvollen Miteinanders der Badegäste und Anlieger, wurde bereits im Jahr 2008 eine Satzung zur Regelung der Benutzung des Reifinger Sees erlassen.

Hier noch einmal die wichtigsten Ge- und Verbote:

1.    Die Flächen sind für die ruhige Erholung vorgesehen.
Ruhestörender Lärm ist untersagt, laute Musik abzuspielen ist somit nicht erlaubt.
2.    Zum Abstellen der Fahrräder sind die vorhandenen Fahrradparkplätze zu benutzen.
3.    Vom 1. Mai bis 30. September besteht auf dem gesamten Areal Hundeverbot.
In der übrigen Zeit müssen Hunde angeleint sein. Pferde dürfen zu keiner Zeit auf das Gelände geführt werden.
4.    Abfälle dürfen nicht auf dem Gelände liegen gelassen werden. Grundsätzlich gilt, dass alle Besucher verpflichtet sind, auf Ordnung, Sicherheit und Hygiene zu achten.
5.    Grillen oder Feiern von Partys ist untersagt.

Der gesamte Satzungstext ist unter www.grassau.de (Rubrik Ortsrecht & Satzungen) einzusehen.

Hinsichtlich der Park- und Zufahrtsmöglichkeiten möchten wir auf folgendes hinweisen:

Im Sinne des Umwelt- und Klimaschutzes appellieren wir an alle Badegäste und Besucher, möglichst mit dem Fahrrad zu fahren, zumal dies nebenbei schnell, gesund und günstig ist.

Kraftfahrzeuge einschließlich Mofas dürfen ausschließlich nur an den dafür vorgesehenen Parkplätzen abgestellt werden. Zum Abstellen von Fahrrädern sind die vorhandenen Fahrradständer zu benutzen.

Der Lindenfeldweg ist für den Durchgangsverkehr gesperrt und nur für den landwirtschaftlichen Verkehr und für Anlieger freigegeben. Zudem ist die Zufahrt zum Reifinger See für Kraftfahrzeuge verboten.

Für die Reifinger Straße wurde ostseitig zwischen dem Anwesen Hausnummer 13 und dem Parkplatz an der Seewirtschaft ein eingeschränktes Halteverbot nach VZ 286 StVO mit dem Hinweisschild „Rettungsweg“ angeordnet.

Besucher und Badegäste werden gebeten, vorrangig den ausgewiesenen Parkplatz südseitig des Reifinger Sees über die Pettendorfer Straße zu benutzen. Das Abstellen von Kraftfahrzeugen entlang der Zufahrtsstraße (Reifinger Seestraße) ist untersagt.

Der Markt Grassau bittet alle Besucher, die vorgenannten Regelungen zu beachten und dafür zu sorgen, dass der gegebene Naherholungswert für Jung und Alt erhalten bleibt.