Grassau mit Blick auf den Schnappenberg, © Markt Grassau

Öffentliche Auslegung Aichstraße

Amtliche Bekanntmachung Nr. 189/2017

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);
66. Änderung des Flächennutzungsplanes und Erweiterung des Bebauungsplanes Nr. 1 „ Grassau-Nord“ östlich der Aichstraße
- Erneute Öffentliche Auslegung mit verkürzter Frist gem. § 4 a Abs. 3 BauGB -  


I.    Zur vorbezeichneten Flächennutzungsplanänderung und Erweiterung des Bebauungsplans wurde die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB im Zeitraum vom 07.08. – 08.09.2017 durchgeführt. Aufgrund von Einwendungen und Anregungen war die Planung in folgenden Punkten redaktionell zu ändern bzw. zu ergänzen:
a)    Die Geschossflächenzahl für Bauparzelle 1 direkt an der Aichstraße wird für dieses Grundstück von 0,45 auf 0,48 erhöht.

II.    Durch den Marktgemeinderat wurde in der Sitzung vom 19.09.2017 beschlossen, dass die gemäß den Beschlüssen zu überarbeitende Planung erneut mit verkürzter Frist von 2 Wochen gemäß § 4 a Abs. 3 Sätze 3 und 4 BauGB auszulegen ist.


III.    Die erneute öffentliche Auslegung des überarbeiteten Änderungsplanes i.d.F. vom 20.09.2017 samt überarbeiteter Begründung vom 20.09.2017 erfolgt gem. § 3 Abs. 2 BauGB im Zeitraum vom

Montag, 30.10.2017  bis  Montag, 13.11.2017  

    im Rathaus Grassau, Bauamt – Zimmer 9 (EG) zu den üblichen Öffnungszeiten.

    Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen nur zu den geänderten bzw. ergänzten Teilen abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Änderungsplan gem. § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB bzw.4 a Abs.6 BauGB unberücksichtigt bleiben können.
Markt Grassau, 5.10.2017
Jantke, 1. Bürgermeister