Luftbild Grassau Zentrum, © Hans Vodermeier, Publicdesign

Hundekot

Amtliche Bekanntmachung Nr. 199/2018


Kein Hundekot auf Gehwegen, Grünanlagen und landwirtschaftlichen Nutzflächen!
Leider gibt es in der letzten Zeit wieder häufiger Probleme mit Hundekot auf Gehwegen, Grünanlagen und landwirtschaftlichen Nutzflächen. Bitte bedenken Sie, dass Hundekot nicht nur für Fußgänger ärgerlich ist und zudem einen unerfreulichen Anblick bietet, sondern aufgrund des Infektionsrisikos mit Parasiten schwerwiegende, gesundheitliche Auswirkungen auf uns Menschen haben kann. Ebenso stellt Hundekot, der auf landwirtschaftlichen Nutzflächen liegen bleibt, und somit in den Futterkreislauf gelangen kann, eine nicht zu unterschätzende Gefahr für das Milchvieh dar.
Zudem ist vermehrt feststellbar, dass Hundebeutel mancher Hundebesitzer nicht in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter, sondern in Wiesen oder im Gebüsch landen und somit eine echte Belastung für die Umwelt darstellen.
Deshalb appellieren wir an alle Hundebesitzer, die Hinterlassenschaften ihres Hundes zuverlässig mit den kostenlos zur Verfügung gestellten Hundebeutel in den dafür vorgesehenen Hundetoiletten zu entsorgen. Bitte beachten Sie, dass es sich bei einem Verstoß gegen diese Beseitigungspflicht um eine Ordnungswidrigkeit handelt, die mit Bußgeld geahndet werden kann.