Grundstücke im Ansiedlungsmodell

Amtliche Bekanntmachung Nr. 13/2020

Bauland im Ansiedlungsmodell


Der Markt Grassau vergibt im Neubaugebiet an der Kaiserblickstraße (Grassau-Reit) vorerst sechs Bauparzellen, jeweils bebaubar mit Doppelhaushälften.

Die Größe der jeweiligen Bauparzellen beträgt zwischen 246 und 383 m², die Vermessung erfolgte noch nicht, wird jedoch zeitnah beantragt. Die Grundstückspreise betragen für jede Bauparzelle 230,-- € je qm Grundstücksfläche. Hinzu kommen noch Kosten für die Beurkundung, Vermessung, Grunderwerbsteuer, Herstellung von Wasser und Kanal, Strom und Telekom. Kosten für die Straßenerschließung fallen keine an.

Die Art der möglichen Bebauung ergibt sich aus den Festsetzungen des maßgebenden rechtsverbindlichen Bebauungsplanes Nr. 6 „Grassau-Reit“.

Antragsberechtigt sind nur voll geschäftsfähige volljährige Personen, die die festgesetzten Einkommens- und Vermögensobergrenzen nicht überschreiten.

Die Vergabe der Bauparzellen erfolgt durch den Marktgemeinderat grundsätzlich nach einem Punktesystem. Die maßgeblichen Einkommens- und Vermögensobergrenzen sowie die Vergabekriterien (Punktesystem) und weitere Bedingungen sind den Vergaberichtlinien, die auf der Internetseite des Marktes Grassau bereitgestellt sind, zu entnehmen.

Zur Sicherstellung des mit diesem Einheimischen- und Familienmodell verfolgten Zweckes ist der Erwerber verpflichtet, mit dem Markt Grassau einen notariellen Vertrag zur Sicherung des örtlichen Bedarfs an Bauland (Eigenentwicklung) in der Marktgemeinde Grassau zu schließen. Bei Verstößen stehen dem Markt Grassau An- und Vorkaufsrechte zu, die durch eine Eintragung ins Grundbuch (Vormerkung gemäß § 883 BGB) gesichert werden. Die Bindungsdauer dabei beträgt 20 Jahre. Das Vertragsmuster kann im Rathaus, Hauptverwaltung, eingesehen werden.

Das Wohngebäude muss bis spätestens Ende des Jahres 2023 bezugsfertig entsprechend den Vorgaben des jeweils rechtsgültigen Bebauungsplanes erstellt werden. Die Bebauung der Grundstücke kann aufgrund der Baumaßnahme Senioren- und Pflegeheim entsprechend dessen Baufortschritts erst ab Jahresbeginn 2021 erfolgen.

Das zu errichtende Gebäude ist vom Erwerber selbst zu bewohnen (Hauptwohnsitz). Eine Vermietung ist nur in Ausnahmefällen und mit vorheriger Zustimmung des Marktes Grassau zulässig. Eine gewerbliche Nutzung ist, soweit baurechtlich möglich, nur für eigene Zwecke und vom Raumanteil in untergeordneter Weise gestattet.

Derzeit ist ein Anschluss der Kaiserblickstraße an die Fernwärmeversorgung in Planung. Der Erwerber hat sich zur Deckung seines Wärmebedarfs für die Raumheizung und Warmwasserversorgung an das gemeindliche Fernwärmenetz der Wärmeversorgung Grassau KU - AöR anzuschließen. Zur Sicherstellung des Anschlusses verpflichtet sich der Erwerber zum Abschluss eines entsprechenden städtebaulichen Vertrages.

Bei Interesse wollen Sie sich bitte bis zum 28.02.2020 (Ausschlussfrist) schriftlich beim Markt Grassau, Marktstr. 1, 83224 Grassau bewerben. Die Vergaberichtlinien, Lageplan, Bebauungsplan und der Bewerbungsbogen sind auf der Internetseite des Marktes Grassau unter www.grassau.de/Bauland-Kaiserblickstrasse einsehbar und als pdf-Datei herunterzuladen.

Die Vergabe der Bauparzellen erfolgt durch den Marktgemeinderat nach Prüfung und Wertung aller Anträge.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen folgende Mitarbeiter gerne zur Verfügung:

Grundstücksvergabe und Grunderwerb - Herr Enzmann, Tel. 08641/4008-11
Bauleitplanung und Baurecht, Frau Hausotter - Tel. 08641/4008-26
Erschließung Wasser/Kanal, Fernwärmeanschluss - Herr Stephan, Tel. 08641/4008-24


Hinweis zur künftigen und alternativen Wohnraumschaffung:

Hinweisen möchten wir noch, dass der Markt Grassau in naher Zukunft weitere sechs Bauparzellen, ebenfalls bebaubar mit Doppelhaushälften, im Neubaugebiet an der Kaiserblickstraße ausweisen wird.

Zudem ist beabsichtigt, ebenfalls in der Kaiserblickstraße alternativ auch Wohnraum in Form von Eigentumswohnungen zu schaffen. Um dieses Vorhaben weiter planen zu können, wäre für uns von Interesse, ob hierfür überhaupt entsprechender Bedarf besteht. Sofern Sie grundsätzlich Interesse an einem möglichen Erwerb einer Eigentumswohnung in der Kaiserblickstraße haben, bitten wir Sie hierzu um entsprechende schriftliche Mitteilung bis zum 28.02.2020 (gerne auch per E-Mail: peter.enzmann@grassau.de). Bitte teilen Sie uns hierbei die gewünschte Wohnungsgröße (z.B. Zwei-, Drei- oder Vierzimmerwohnung) mit.