Grassau mit Blick auf den Schnappenberg, © Markt Grassau

Bebauungsplanänderung Rottau Eichetstraße

Amtliche Bekanntmachung Nr. 9/2018

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);
Änderung des Bebauungsplanes „Rottau“ im beschleunigten Verfahren gem.              § 13 a BauGB im Bereich westlich der Eichetstraße
(Grundstücke im Änderungsbereich: Flnrn. 314/1 und 314 T sowie Straßengrundstück Eichetstraße - Flnr. 315)

- frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

I.    Die Grundstücke Flnrn. 314/1 und 314 T sind westlich der Eichetstraße gelegen. In der rechtskräftigen Bebauungsplanänderung für die vorbezeichneten Grundstücke ist für das Grundstücke Flnrn. 314/1 und 314 mit den Anwesen Eichetstraße 21 und 23 die Gebietsart „MI-Mischgebiet“ festgesetzt.
 
Mit dieser Änderungsplanung sollen auf dem Grundstück Flnr. 314/1 Baugrenzen für zwei neue Hauptgebäude mit einer Wandhöhe von max. 4,80 m bzw. 5,20m ausgewiesen werden. Für das bestehende Anwesen Eichetstraße 21 werden die Baugrenzen gemäß tatsächlichem Gebäudebestand festgesetzt, die Wandhöhe bleibt unverändert bei 7,50m. Die GRZ ist mit 0,30 und die GFZ mit 0,45 vorgesehen. Desweiteren sind auf dem Grundstück 3 Garagengebäude mit einer seitlichen Wandhöhe von 3,00m geplant. Die Gebietsart soll für das Grundstück Flnr. 314/1 von „MI-Mischgebiet“ in „WA-Allgemeines Wohngebiet“ geändert werden, auf dem Grundstück Flnr. 314 bleibt die Gebietsart bei „MI-Mischgebiet“.
    
II.    Der nachstehend abgebildeten Änderungsplanung wurde durch den Marktgemeinderat in der Sitzung vom 01.08.2017 grundsätzlich und vorbehaltlich des Verfahrensergebnisses zugestimmt, der Änderungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht.
Diese Bebauungsplanänderung erfolgt im beschleunigten Verfahren zur Nachverdichtung gemäß § 13 a BauGB. Nach § 13 a Abs. 2 Nr. 1 BauGB gelten die Vorschriften des § 13 Abs. 3  Satz 1 BauGB. Von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB wurde abgesehen.  

III.    Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit nach § 13 a Abs. 3 Nr. 2 Satz 1 BauGB mit Angabe, wo sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten kann und dass sich die Öffentlichkeit innerhalb einer bestimmten Frist zur Planung äußern kann, erfolgt mit Bekanntgabe des Änderungsplanes i.d.F. vom 20.07.2017 und der Begründung vom 21.12.2017 im Zeitraum ab

Montag, 22.01.2018   -   Montag, 26.02.2018

    im Rathaus Grassau, Bauamt – Zimmer 9 (EG) zu den üblichen Öffnungszeiten.

BebauungsplanänderungRottauEichetstraße