Luftbild Grassau Zentrum, © Hans Vodermeier, Publicdesign

Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan Rottau

Amtliche Bekanntmachung Nr. 7/2021

BEKANNTMACHUNG
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB
Markt Grassau
für den Entwurf des Bebauungsplans „Rottau“ – für das Grundstück Fl. Nr. 731, Gemarkung Rottau
Der Bauausschuss hat in der Sitzung vom 21.07.2020 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Auf-stellung des Bebauungsplans „Rottau“ beschlossen.
Geltungsbereich (Lageplan)
Die Änderung des Bebauungsplanes betrifft das Grundstück Fl. Nr. 731 der Gemarkung Rottau.
Der Lageplan vom 23.12.2020 mit Kennzeichnung der Abgrenzung des räumlichen Gel-tungsbereichs des Bebauungsplans ist Bestandteil des Beschlusses (siehe beigefügten Lageplan).
Der räumliche Geltungsbereich des aufzustellenden Bebauungsplans kann im Rathaus, Zimmer 6/EG, Anschrift: Marktstraße 1, 83224 Grassau, während der allgemeinen Öff-nungszeit (Montag bis Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr und Montag und Mittwoch zusätzlich von 15:00 bis 17:00 Uhr) bzw. auf der Internetseite der Gemeinde unter https://www.grassau.de/bauleitplanungeingesehen werden.
Verfahrensart
Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13 a Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 BauGB aufgestellt.
Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung
Die Änderungsplanung vom 23.12.2020 sieht die Festsetzung weiterer Baugrenzen für ein Hauptgebäude mit einer Wandhöhe von maximal 5,0 m vor. Des Weiteren sind Baugren-zen für Garagen und Nebengebäude geplant, die Wandhöhe von Garagen und Nebenge-bäude darf maximal 3,0 m betragen. Zwingende Firstverlaufsrichtungen sind nur für Hauptgebäude (Nord-Süd-Richtung), nicht aber für das Garagen- und Nebengebäude ein-getragen; In Abweichung der bisherigen Festsetzungen ist eine Dachneigung für Haupt- und Nebengebäude zwischen 20° bis 26° geplant. Als Dacheindeckung sollen wie bisher rote und ziegelrote Eindeckungen sowie auch Holzschindeldächer und Stehfalzdeckungen (Blechdach) zulässig sein. Ein Seitenverhältnis der Baukörper ist nicht vorgegeben. Die Grundflächenzahl (GRZ) soll mit 0,35 und die Geschossflächenzahl (GFZ) soll mit 0,45 festgesetzt werden. Die Erschließung wird über die südlich angrenzende Hochgernstraße erfolgen. Für Wohnungsgrößen bis 70 m² sind 1,5 Stellplätze und für Wohnungsgrößen von mehr als 70 m² sind 2 Stellplätze nachzuweisen; für Einfamilienhäuser generell mind. 2 Stellplätze.
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit
Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 13 a Abs. 3 Nr. 2 Satz 1 BauGB mit Angabe, wo sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten kann und dass sich die Öffentlichkeit innerhalb einer bestimmten Frist zur Planung äußern kann, erfolgt mit Bekanntgabe des Änderungsplanes und der Begründung jeweils in der Fassung vom 23.12.2020 im Zeit-raum vom
Montag, 18.01.2021 bis einschließlich Freitag, 12.02.2021
im Rathaus, Bauamt, Zimmer 6/EG, Anschrift: Marktstr. 1, 83224 Grassau, während der allgemeinen Öffnungszeit (Montag bis Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr und Montag und Mitt-woch zusätzlich von 15:00 bis 17:00 Uhr).
Der Inhalt dieser Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen sind auch im Inter-net auf der Homepage des Marktes Grassau unter https://www.grassau.de/bauleitplanung veröffentlicht.
Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellung-nahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutz-rechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.


Grassau, 15.01.2021   
Stefan Kattari
1. Bürgermeister
Rottau