Jugendkapelle im Hefter, © Musikschule Grassau

Anmeldung zu den 23. Grassauer Volksmusiktagen

Zu den 23. Grassauer Volksmusiktagen treffen sich junge und jung gebliebene Volksmusikanten. Sie musizieren, singen und tanzen am Samstag und Sonntag, 30./31. März, in der Musikschule und den örtlichen Gaststätten.

Das Seminar richtet sich zunächst an bestehende und neue Volksmusikgruppen. Neue Gruppen können sich speziell für dieses Seminar zusammenfinden. Dazu finden Einzelmusikanten die Möglichkeit, beim Spiel in der Gruppe Erfahrungen zu sammeln. Auf Anfrage ist auch Einzelunterricht möglich.

Der musikalische Leiter der Volksmusiktage Benedikt Landenhammer und die Musikschule Grassau haben sechs namhafte, erfahrene Referenten gewonnen. Caroline Schmid steht für die Diatonische Harmonika, Blockflöte, Okarina und Kontrabass. Christina Fischbacher, eine junge dynamische Referentin, unterrichtet die Teilnehmer in Gesang, auf Klarinette, Harfe und Hackbrett. Sie bietet die Möglichkeit den Gesang in der Kleingruppe zu üben. Franz Obermaier repräsentiert die Blechblasinstrumente, spielt zudem die Diatonische. Florian Asang ist mit der Geige und der Diatonischen unterwegs. Kontrabass, Diatonische und Gitarre gehören zu Otto Dufter. Neben der musikalischen Leitung deckt Benedikt Landenhammer Gitarre und Diatonische Harmonika ab.

Der Samstag gehört der Begrüßung, einer allgemeinen Sing- und Tanzstunde und dem Unterricht. Die Abendmesse in der Pfarrkirche Grassau gestalten die Teilnehmer mit, ehe es im kleinen Heftersaal in ein munteres Wirtshausmusizieren geht. Nach dem Unterricht am Sonntagvormittag treffen sich alle in einer gemeinsamen Abschlussrunde, einem Hoagart unter dem Titel „Die Teilnehmer spielen auf“. Am Nachmittag klingt das Seminar in einem Wirtshausmusizieren aus.

Rund um das Wochenende bietet das Volksmusikseminar Freizeitprogramm und Kinderbetreuung mit Karten- und Gemeinschaftsspielen.

Die Karl und Erna Eigener Stiftung, die Wolfgang Sawallisch Stiftung, die ARGE der Musikschulen im Landkreise Traunstein, der Markt Grassau und der Bezirk Oberbayern unterstützen die Veranstaltung. So gibt es das Ganze für eine Seminargebühr von 50 Euro. Familienermäßigung ist möglich.

Anmeldungen zum Seminar nimmt die Musikschule Grassau, Wolfgang-Sawallisch-Platz, 83224 Grassau, Telefon 08641/697940, info@musikschule-grassau.de, entgegen. Die hat weitere Informationen und kennt die Übernachtungsmöglichkeiten.