Auch eine junge Musikschülerin in ihren ersten Bühnenschritten ist Marianne Bernhofer, hier mit ihrer lehrerin Stefanie Menter (links), © Musikschule Grassau, Foto Ludwig Flug

03.04.2017 Schülervorspiel der Klassen Benedikt Paul und Stefanie Menter

Unterwössen. Für den Außenstehenden mögen sie wie Exoten gewirkt haben, die ersten vereinzelten Senioren unter all den Kindern und Jugendlichen auf den Bühnen der Vorspiele rund um die Musikschule Grassau. Intern war das von Beginn an anders.

Für Lehrer und Schüler ist es völlig normal, dass jemand in jedem Alter Musik macht. Und dass der Senior noch in den Anfängen steckt, ist ebenso normal. So hat jeder von Ihnen einmal angefangen. Und gerade die Senioren sind mit Eifer bei der Sache. Jetzt trafen wir wieder einige beim Vorspiel am Montag, 3. April, im Wössner Gemeindesaal, Unterwössen, als die Schüler von Benedikt Paul, tiefes Blech, und Stefanie Menter, Klarinette und Saxofon, ihre Fortschritte belegten. Es war eine schöne Mischung von Jung und Alt an Instrumenten und Stücken. Und alle haben kräftigen beifall abbekommen.

Und wo wir gerade vom Übungseifer geschrieben haben. Musiklehrerin Stefanie Menter dankte neben den Schülern auch den Eltern. Sie hielten unter anderem die Kinder an zu üben. „Ihr müsst nicht glauben, dass Musiklehrer immer Spaß haben zu üben. Aber ihr seht an Euch selbst was dabei heraus kommt, wenn wir uns alle aufraffen.“    

fg

 

> Stefanie Menter
> Benedikt Paul